Ruhiges Jahr für FF Jürgenstorf

Zahlreiche Gäste aus Politik und befreundeten Feuerwehren konnte Ortsbrandmeister Uwe Schröder auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Jürgenstorf begrüßen.


1.750 Dienststunden leistete die Wehr im vergangenen Jahr. Wie in fast allen anderen Gemeinden der Samtgemeinde Scharnebeck waren auch in Jürgenstorf die Einsatzzahlen rückläufig. So mussten die Kräfte zu insgesamt 3 Einsätzen ausrücken. Der kurioseste Einsatz war dabei ein brennender Oldtimer. Hier brauchten die Einsatzkräfte nicht hinfahren, sondern der Oldtimer kam brennend zu den gerade einen Bohrbrunnen abpumpenden Feuerwehrleuten. Dadurch konnte der Wagen sogar gerettet werden.

Zum 31.12.2014 betrug der Personalstand 30 Aktive. Die Zahl der Fördermitglieder ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Bei knapp 300 Einwohnern sind immerhin 84 Einwohner Fördermitglied!
Samtgemeindebürgermeister Laars Gerstenkorn ging in seinen Grußworten auf die neue Brennverordnung ein und sagte der Feuerwehr seine Unterstützung zur Genehmigung bei ihrem Sonnenwendfeuer zu.
Bei den Wahlen wurde Adolf Mahnecke einstimmig für weitere 6 Jahre zum stv. Ortsbrandmeister gewählt. Bereits seit 39 Jahren im Amt wurde Gerätewart Ralf Botenwerfer für weitere 3 Jahre in dieses Amt gewählt. Er ist damit wahrscheinlich der dienstälteste Gerätewarte überhaupt! Als Sicherheitsbeauftragter wurde Frank Bugenhagen für weitere 3 Jahre bestätigt.
Neu aufgenommen in die Wehr wurden Johanna Reer, Leon und Tamara Tesch.

Eine seltene Ehrung konnte anschließend Gemeindebrandmeister Arne Westphal durchführen: Mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze wurde der ehemalige Ortsbrandmeister Dennis Mahnecke ausgezeichnet.

Befördert wurden Adolf Mahnecke zum ersten Hauptlöschmeister, Natascha Brassat zur Oberlöschmeisterin, Dietmar Schneider zum Oberlöschmeister, Sandra Niemann und Saskia Schröder zu Feuerwehrfrauen, Silke Mügge zur Oberfeuerwehrfrau und Felix Botenwerfer zum Hauptfeuerwehrmann.


Bild1: Die Beförderten und Geehrten mit Ortsbrandmeister Uwe Schröder
Bild2: Die Neuaufnahmen mit Ortsbrandmeister und Stellvertreter

Anhängende Bilder © Alfred Schmidt, SG-Pressewart