Schuppenbrand in Hittbergen

Als die Feuerwehren an der Einsatzstelle eintrafen, konnten sie nicht mehr viel tun: Der Geräteschuppen war bereits bis auf die Grundmauern abgebrannt.


Scheinbar völlig unbemerkt hat der im Garten stehende Geräteschuppen in Hittbergen in Flammen gestanden bevor Nachbarn den Feuerschein entdeckten und die Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle in Lüneburg alarmierten. Die kurze Zeit später eintreffenden Feuerwehren aus Hittbergen, Hohnstorf und Barförde konnten nur noch die restlichen Flammen ablöschen und den Brandort nach weiteren Glutnestern durchsuchen. Die Feuerwehr Barförde wurde bereits auf der Anfahrt wieder zurück beordert.
Die Brandursache und Schadenshöhe ist nicht bekannt, die Polizei war vor Ort.

Eingesetzte Kräfte:
FF Hittbergen
FF Hohnstorf/Elbe
FF Barförde – bereits auf der Anfahrt zurückbeordert
BvD, Polizei, SGPW

 


Anhängende Bilder © Alfred Schmidt, SG-Pressewart