Hamburg – Erlebnistag

Am 18.April 2015 war es endlich soweit. Bereits um 7:30 Uhr trafen sich 18 JF-Mitglieder und 8 ihrer Betreuer um einen schönen Tag in Hamburg zu verbringen.
Um kurz vor 8 fuhren wir mit 3 MTW`s Richtung Großstadt und steuerten zunächst den Hamburg Airport an. Denn dort haben wir eine Besichtigung der Flughafenfeuerwehr gebucht. 
Gegen 9:30 Uhr wurden wir gründlichst durchleuchtet und anschließend auf das Gelände geführt. Nach dem Absitzen vor der hauseigenen Tankstelle wurden wir in eines der Gebäude geführt und waren schon ganz gespannt wer uns dann anschließend in Empfang nimmt. 

Ein sympathischer Hamburger „Flughafenfeuerwehrmann“ begrüßte uns freudig mit seinem typischen Hamburger Slang im Flur. Dort haben wir schon einige Knotentafeln, Abzeichen und Ausrüstungsgegenstände, sowie den zwei Fahrzeughallen zu Gesicht bekommen. 
In der ersten kleinen Halle standen laut der Kinder „nur“ ein RTW, 2 HLF und ein Treppenwagen. In der zweiten Halle sah es schon etwas anders aus. Dort standen 4 riesige FLF (Flugfeldlöschfahrzeuge) der Firma MAN mit sensationellen Ziegler Aufbauten. 
 

Das Grinsen der Jugendlichen in und um den Fahrzeugen war nicht zu übersehen. Kaum vorstellbar, dass diese 
allradbetriebenen Monster mit bis zu 145 km/h über das Rollfeld knattern. Sollte es zu einem Einsatz kommen sind die Feuerwehrmänner & Frauen in nur 20 Sekunden im Fahrzeug und auf dem Weg Richtung Einsatzort. Daraufhin sagte ein Jugendlicher: „Neeee. Also ganz soo schnell sind wir nicht. AAAABER FAST!!!“ 
Nachdem alle Fahrzeuge wieder ihren Standort erreicht hatten und wir zum Ausgang begleitet wurden, gabs es ersteinmal eine große Stärkung: Kartoffelsuppe mit Würsten satt! 
Um 13:30 Uhr ging es denn weiter zur Modellschau des Hamburg Airports. Dort war ein Miniaturflughafen, inkl allen Details wie z.B. der Terminals, der Flughafenfeuerwehr usw in einem Maßstab von 1:500 aufgebaut. Technische Details wurden uns bekannt gegeben. 

Anschließend ging es mit dem Bus auf das Rollfeld. Zunächst wurde dann aber eine tolle Geste gezeigt. Die Menschen, die auf dem Flughafen arbeiten freuen sich immer sehr, wenn Besuchergruppen freundlich winken und lachen. Eine Geste die wirklich jede Nationalität unmissverständlich wahrnimmt. Das haben wir dann auch alle getan! Auf dem Gelände haben wir riesige Flughallen, Flugzeuge und Versorgungsstellen begutachten können. 
Nach der Rundfahrt hat sich dann der Jugendwart dazu entschieden den Tag noch mit einer spannenden Hafenrundfahrt abzuschließen. Und auch dort hatten wirklich alle ersichtlich Spaß! Ca. 45 min, ein Kaltgetränk und ein paar quer gestellten Mägen später, war dann auch das letzte Highlight in Hamburg bestaunt. 
Gegen 18 Uhr fuhren wir dann wieder, nachdem wir eine Zwangspause auf Grund von schwächelnden Blasen einlegen mussten, mit den MTW`s in Richtung Hohnstorf.
 
Um 19:30 waren dann auch alle erschöpft, aber glücklich wieder zu Hause.
Ein Bericht von Maximilian Barcz & Henry Siemers